„Ich halte das für unrealistisch.“

 

Ein Baum

Hallo Ihr!

Heute habe ich ein Gespräch mit einem Kollegen geführt. Wir sprachen in der Pause über die mitnehmbaren Mehrwegbecher aus Porzellan, die neuerdings in der Cafeteria in unserer Kantine angeboten werden. Man kauft einen und bringt ihn dann wieder mit, der neue Kaffee wird in einem frischen Mehrwegbecher ausgeschenkt. Mein Kollege hatte sich nun, da sie wieder lieferbar sind, einen gesichert. Natürlich sagte ich ihm, dass ich das super finde.

Ich kann das folgende Gespräch nicht in jedem Detail wiedergeben. Es war aber ein interessantes Gespräch. Darum fasse ich mal den Inhalt zusammen.
Weiterlesen „„Ich halte das für unrealistisch.““

{Minimalismus-Start} Schritt 5: „Schönheits“-Produkte

Ihr Lieben Mit-Minimalisierer!

Auf der englischsprachigen Liste, die ich hier als Anhaltspunkt für die Reihenfolge meines Minimalismus-Starts nehme, heißt der nächste Punkt „Beauty Products“. Finde ich wörtlich übersetzt – Schönheits-Produkte – etwas sperrig, und außerdem brauchen wir doch eh alle nicht wirklich irgendwelche Produkte, um schön zu sein! :o) Weiterlesen „{Minimalismus-Start} Schritt 5: „Schönheits“-Produkte“

{Minimalismus-Start} Schritt 2: Kleidung

Klamotten

Liebe Minimalismus-Starter/innen!

Hier kommt er, Teil zwei unseres Start-Projektes! Und heute geht es (Trommelwirbel!) uuuuuuuuuuuuuuuum——

Achtung!

Kleidung!

„Waaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaah!“

Schreien vielleicht manche von Euch, weil es ihnen wie das undenkbarste Thema aller Zeiten vorkommt. Weiterlesen „{Minimalismus-Start} Schritt 2: Kleidung“

{Minimalismus-Start} Schritt 1: Tasche(n) und Geldbeutel

Geldbeutelmüll

Guten Tag liebe Kandidaten für ein minimalistischeres Leben!

Gestern erst hatten wir unsere Einführung hier im Minimalismus-Start, schon heute lege ich mit dem ersten Schritt los, schließlich will ich meinen (und sollt Ihr Euren hoffentlich entstandenen) Schwung nicht gleich wieder verlieren!

Weiterlesen „{Minimalismus-Start} Schritt 1: Tasche(n) und Geldbeutel“

Minimalismus-Start

Steine mit Algen

Liebe Lesende!

Ich hoffe es geht Euch gut!

Wie Ihr meinen beiden Haben-Wollen-Brauchen-Beiträgen (2016, 2018) entnehmen konntet, denke ich viel darüber nach, was ich alles noch brauche und vor allem was nicht.

Wenn man sich damit beschäftigt, wie man sein (Alltags-)Leben nachhaltiger gestalten kann, dauert es nicht lange, bis man auf das Thema „Minimalismus“ stößt. Das liegt vermutlich hauptsächlich daran, dass Minimalismus viel damit zu tun hat, weniger zu konsumieren und zu kaufen, so dass er nachhaltige Verhaltensweisen fördert. Denn: Das beste Produkt ist das, das gar nicht erst hergestellt werden muss.

Und wenn man auf den Minimalismus erst einmal gestoßen ist, sich angesprochen fühlt und sich weiter informiert, übt er eine immer größere Faszination aus.  Weiterlesen „Minimalismus-Start“

Haben wollen brauchen – 2018

Sonnenuhr

Ihr Lieben!

Zum neuen Jahr mache ich  mich immer ein paar Gedanken. Ich sinniere dann, so sage ich. Für mich ist das das wichtigste an Silvester, während mir eigentlich die anderen „typischen“ Dinge an Silvester, wie große Parties, Alkohol und vor allem Feuerwerk so rein gar nichts bedeuten. Langweilig? Nicht für mich! Weiterlesen „Haben wollen brauchen – 2018“