{Minimalismus-Start} Schritt 5: „Schönheits“-Produkte

Ihr Lieben Mit-Minimalisierer!

Auf der englischsprachigen Liste, die ich hier als Anhaltspunkt für die Reihenfolge meines Minimalismus-Starts nehme, heißt der nächste Punkt „Beauty Products“. Finde ich wörtlich übersetzt – Schönheits-Produkte – etwas sperrig, und außerdem brauchen wir doch eh alle nicht wirklich irgendwelche Produkte, um schön zu sein! :o)

Dennoch müssen wir bei Haarpflege, Waschsachen, Zahnpflege, Cremes, Schminkzeug, Haarschmuck, Nagellack und Co auch mal ausmisten. Ich speziell benutze eigentlich gar nicht mehr allzu viele verschiedene Produkte, da ich mit vielen so meine Probleme hatte mit der Verträglichkeit. Zum Glück fiel es mir also da nicht zuuuu schwer. Bei diesem Thema.

Also, ran ans Regal! Es sind bestimmt auch bei Euch viele Dinge dabei, die Ihr eigentlich gar nicht mehr braucht!

Außerdem werde ich mich in Kürze sicherlich auch mal mit Beiträgen melden, in denen es um umweltfreundliche und nachhaltige Möglichkeiten des Ersatzes konventioneller Pflegeprodukte geht. Da habe ich schon manches ausprobiert und bin mit vielem sehr zufrieden. Meine Erfahrungen und Tipps werde ich Euch dann vorstellen, so dass Ihr nicht selbst so viel rumrecherchieren müsst.

Heute also in sehr kurzer Würze – auf die Plätze, fertig, mini!

Eure

Birte

Verlinkt bei Einfach Nachhaltig Besser Leben.

4 Kommentare zu „{Minimalismus-Start} Schritt 5: „Schönheits“-Produkte

  1. Ja, auch das sollte man mal machen. Obwohl ich nicht viel Schminke, im Sinne von Make up benutze, habe ich gestaunt ( bin gerade in Urlaub), was ich alles mitgenomnen habe. Dieses Cremchen und jenes, noch ’ne Salbe hier und da, und brauche immer weniger davon. Was ich wirklich im Moment benötige, ist was gegen Mückenstiche, (die entwickeln sich bei mir immer sehr heftig)…. und DAS habe ich zum Glück dabei. 😉

    Gefällt 1 Person

  2. Genau! Wir hinterfragen mal ob das wirklich alles nötig ist! Für vieles geht auch „weglassen“ oder es gibt sogar schöne Alternativen. Dazu demnächst mehr! Liebe Grüße Birte

    Liken

  3. DAS war auch bei mir leicht – irgendwann habe ich die ganzen cremes nichtmehr vertragen, die ganzen lotions/badeschäume/haarmittelchen haben haut und haar nurnoch schlechter dastehen lassen….. dabei war ich sicher schon minimalistisch unterwegs – wenn ich mir so andere badezimmer angucke ;-D
    kurz gesagt – ein super-öko-shampoo, aleppo-seife, (bio)kokosöl aus der lebensmittelabteilung und für die alte haut extra weleda granatpfelöl, natürliches deo. bio-zahnpasta. EINE sonnencreme pro saison. statt parfum seit ewigkeiten 4711. thats it.
    schminke wird grundsätzlich aufgebraucht bevor was neues einziehen darf.
    mein kamm ist aus kunststoff auf holzbasis, fön besitze ich gar nicht, nägel werden seit jahren nichtmehr lackiert (war aber eher eine ästhetische entscheidung).
    wenn ich das selbst grad so lese – so ÖKO wie das klingt sehe ich gar nicht aus :-DDD
    xxx

    Gefällt 1 Person

  4. Liebe Beate, ich muss lachen. Öko klingt es, ja, aber guuut! Großartig wie weit Du da bist! Ich arbeite auch dran und werde auch dazu mal was schreiben. Es ist schon großartig, wie wirksam die Öko-Mittelchen sind und wie weniger reizend für die Haut. Mein schon ewig währendes Problem mit angegriffener Kopfhaut bin ich einfach los! Und auch ich würde sagen, dass ich durch meine Naturmittelchen nicht „öko“ aussehe – was auch immer das heißt. Dann vielleicht schon eher dadurch dass ich insgesamt nicht viel mache, um mich anders aussehen zu lassen als ich nun mal bin ;o)
    Liebe Grüße Birte

    Liken

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.